skip to Main Content

In der Nacht, wenn kein Licht sein kann, weil wir kein Licht sehen können, ist doch Licht da. Eine verblüffende Erkenntnis, die unser visuell fokussiertes Weltverständnis in Frage stellt. Das Licht im Dunkel sichtbar macht der von unserem Don hochgeschätzte Maler und Fotograf Otto Reitsperger, in dem er Nachts Küstenlinien mit extrem langen Belichtungszeiten auf eine Plattenkamera bannt.

Dabei heraus kommen sphärische Bilder, die man auf den ersten Blick eher der Malerei als der Fotografie zuordnen würde. Sanfte Farbverläufe, eine anrührende Transparenz des Lichts und die immer gleich hoch gesetzte Küstenlinie geben dieser Bilderfolge eine hypnotische Kraft weit jenseits der einfachen fotografischen Abbildung. Das Buch Nachthell ist wunderbar gestaltet und bietet neben den beeindruckend klar und durchsichtig ausgeführten Prints zu jedem Bild eine kurze Backstory, die den Aufnahmeort und die zum Teil skurrilen Erlebnisse des Künstlers in der Nacht beschreibt.

Das Buch ist hier in der Süddeuschen Zeitung besprochen worden.

Back To Top
Close search
Suche