skip to Main Content
Der Watchtower-Rausch

Der Vinylrausch startet am 18.01.18 um 19:30 im EiszeitKino mit einem würdigen Auftakt in dieses Jahr: Kurz vor der Jahreswende vor genau 50 Jahren hat Bob Dylan mit All Along The Watchtower einen der ewigen Songs der Rockmusik veröffentlicht! Am 27.12.67 ist John Wesley Harding erschienen, eine LP, auf der Dylan mal wieder einen radikalen Wandel hin zum fest in amerikanischen Traditionen verwurzelten Country-Sänger machte.

Die doppelbödige Tiefe dieser eigentlich als Gedichte geschriebenen Songs hatte Jimi Hendrix, selbst ein großer Dylan-Fan, zu seiner kongeniale Adaption von All Along The Watchtower inspiriert. Sie erschien Mitte 1968 auf seinem dritten und letzten Studio-Album Electric Ladyland, auf dem Hendrix in ausgetüftelter Studioarbeit einen weiten Bogen vom erdigen Chicago-Blues über progressive Elektroniksounds bis hin zu langen Jam-Sessions schlägt. Unser Album des Monats im Januar!

Bei den Aufnahmesessions von Voodoo Child war der junge Organist Steve Winwood mit im Studio, der damals gerade zusammen mit Chris Wood und Jim Capaldi die Band Traffic gegründet hatte. Sie löste sich schon Anfang 69 wieder auf, ist aber nach mehreren Inkarnationen 1973 in Deutschland unterwegs und nimmt das zu großen Teilen improvisierte Doppelalbum On The Road auf, von dem wir die zweite Seite hören werden.

Back To Top
Close search
Suche